Sie wünschen den ZSL Newsletter!

Anmelden
Beratung. Bildung. Begegnung.

Beratung. Bildung. Begegnung.

Last und Leid - Kontinuitäten eines Menschenbildes

Was ist eigentlich normal?

Mittwoch, 11. März
Zeit: 19:00 Uhr

Ort: Kreuz+Quer
Haus der Kirche
Bohlenplatz 1
Erlangen

 

 

Vortrag von Udo Sierck

Wer als behinderte Person in Beruf oder Sport gesellschaftlich anerkannte Werte erfüllt, kann mit Varianten der Inklusion rechnen. Andererseits besteht in der Gesellschaft unausgesprochen ein Zwang zur Nicht-Behinderung, der die ausgemachten Merkmalsträger auf die ‚andere Seite‘ befördert. Und nach einer aktuellen wissenschaftlichen Studie zu sozialdarwinistischen Einstellungen und Denkmustern lehnten nur 45 Prozent der repräsentativ Befragten die Vorgabe „Wie in der Natur sollte sich in der Gesellschaft immer der Stärkere durchsetzen“ völlig ab, nur 61% fanden die Aussage „Es gibt wertvolles und unwertes Leben“ grundlegend falsch. Neben Brüchen existieren Kontinuitäten, die auf behinderte Menschen zielen.

Dipl.-Bibliothekar Udo Sierck, Buchautor und Dozent, zählt zu den Initiatoren der emanzipatorischen Behindertenbewegung.

Bei Bedarf einer Gebärdendolmetscherin bitte bis zum 02.03. anmelden.
Kontakt: Johannes.Bretting@elkb.de

Wann: 11.03.2020 | Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Erlangen

Wir verwenden Cookies für Analysen und Services (Karten). Damit verbessern wir die Nutzerfreundlichkeit unserer Website laufend und bieten Ihnen bestmöglichen Service. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Selbstverständlich können Sie die Verwendung von Cookies ablehnen.
Cookies akzeptieren:
OK