Wir Psychiatrie-Erfahrenen sind ganz normale Menschen! (?) Lesung - VHS-Veranstaltung

Wenn es um Menschen mit Behinderungen geht, denkt kaum einer an psychisch erkrankte Menschen. Klar, denn ihre Einschränkungen sind normalerweise nicht „sichtbar“. Und von einer psychischen Erkrankung kann man prinzipiell auch wieder ganz genesen, auch wenn das nicht jedem/jeder vergönnt ist.
Diese „Unsichtbarkeit“ verursacht dann auch eine ganz andere Art von Barrieren zur gesellschaftlichen Teilhabe als beispielsweise eine fehlende Rampe an einem öffentlichen Gebäude. Aber im Alltagsleben hat eigentlich schon jede/r mit ihnen zu tun gehabt. Sei es der Cousin, aus dem „nichts geworden“ ist, warum, weiß man eigentlich nicht. Sei es die Tante, von der man nur weiß, sie war öfter schon in der Psychiatrie, aber darüber spricht man nicht. Oder seien es Menschen, denen man im öffentlichen Raum begegnet, die sich irgendwie „sonderbar“ verhalten. Vielleicht findet man sie sogar störend. Dann kann es sich eventuell um psychiatrieerfahrene Menschen handeln. Aber was ist nun mit ihnen?

Peter Mannsdorff (Berlin) und Sibylle Prins (Bielefeld) sind beide selbst betroffen. Vor allem aber sind sie tätig und bekannt als Autor und Autorin.
Sie lesen aus ihren Veröffentlichungen: Beiträge zum Alltagsleben Psychiatrie-Erfahrener, Begegnungen mit anderen Betroffenen, Erfahrungen rundum die psychiatrische Behandlung und Betreuung – und ja, auch wie die „normale“ Welt aus ihrem Blickwinkel wirkt. Mit ernsten, aber auch mit humorvollen Texten geben sie einen Einblick in die Welt psychiatrieerfahrener Menschen, und zeigen auf, dass diese oft liebenswert und „Menschen wie du und ich“ sind. Vielleicht geben sie dabei keine Antworten, aber die Zuhörer/innen werden hinterher neue Fragen haben. Für die im Anschluss an die Lesung auch noch Zeit sein wird. Lassen Sie sich überraschen!

Eintritt frei! keine Anmeldung erforderlich.

Semesterschwerpunkt für das Wintersemester 2017/2018 lautet „Begegnungen mit dem Anderen“.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes "Gemeinsam ERlangen - Bildung für Inklusion" der vhs Erlangen in Kooperation mit "wabene - Begegnungen im Zentrum" und dem ZSL e.V. statt. Es soll die Teilnahme an Bildungsangeboten zu sozialverträglichen Entgelten und barrierefrei ermöglicht werden.

Datum: 
Do, 8. Februar 2018
Zeit: 
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: 
wabene Bistro, Henkestr. 53, Erlangen