Sie wünschen den ZSL Newsletter!

Anmelden
ZSL – Der Verein

ZSL – Der Verein

Peer Counselor (w/m/d)

Das „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter“ e.V. (ZSL) ist ein gemeinnütziger Verein, der seit über 30 Jahren die gesellschaftliche Teilhabe und die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unterstützt. Hierzu führen wir in Erlangen eine Beratungsstelle, einen Assistenzdienst und weitere Projekte neuerdings auch in Bamberg . Der Verein hat rund 200 hauptamtlich Beschäftigte.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort

einen Sozialpädagogen / eine Sozialpädagogin (w/m/d) mit Abschluss BA/MA/Diplom oder vergleichbare Berufsgruppe

oder

einen Peer Counselor (w/m/d) mit langjähriger Beratungserfahrung

für die Teilhabeberatung Mittelfranken Nordost (EUTB) in Teilzeit mit 16 bis 20 Stunden / Woche.

Die EUTB ist ein niedrigschwelliges Beratungs und Unterstützungsangebot zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen
nach dem Prinzip des Peer Counseling, also der Beratung von Betroffenen für Betroffene. Das Projekt Teilhabeberatung Mittelfranken Nordost hat seinen Hauptsitz in Fürth und eine Außenstelle in Erlangen. Im Landkreis Erlangen Höchstadt werden regelmäßige Außenberatungen angeboten.

Ihre Aufgaben:

  • Peer Beratung zu allen Fragen bezüglich Behinderung, Teilhabe und Rehabilitation
  • Stärkung der Ratsuchenden in ihrer Eigenvertretung und Selbstbestimmung
  • Begleitung der Ratsuchenden zu Ämtern und anderen Beratungsstellen
  • Umfassende Darstellung der örtlichen und überörtlichen Teilhabeanbieter
  • Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Koordination, Anleitung und Begleitung ehrenamtlich Tätiger
  • Dokumentation der Beratungsprozesse

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Studium in einem der oben genannten Berufe oder langjährige einschlägige Beratungserfahrung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderungen, Menschen mit psychischen oder chronischen Erkrankungen
  • Eine Peer-Counseling-Fortbildung ist wünschenswert
  • Fundierte Kenntnisse im Sozial- und Rehabilitationsrecht
  • Kenntnisse gängiger Beratungsmethoden und die Fähigkeit zu empathischer Gesprächsführung
  • Die Bereitschaft, an unterschiedlichen Standorten zu arbeiten und Auswärtstermine wahrzunehmen
  • Teamfähigkeit, eine strukturierte Arbeitsweise sowie sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
  • Vorhandene Gebärdensprachkenntnisse oder die Bereitschaft, diese zu erlernen sind wünschenswert

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im sozialen Bereich
  • Vergütung in Anlehnung an den TVÖD Bund
  • Jahressonderzahlungen
  • Zuzahlung zu vermögenswirksamen Leistungen u. betrieblicher Altersvorsorge
  • Sonderurlaub für bestimmte Anlässe
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Team- und Fallsupervision
  • Bei behinderungsbedingtem Bedarf Inanspruchnahme von Arbeitsassistenz

Die Tätigkeit ist an die Projektlaufzeit gebunden und daher zunächst befristet bis 31.12.2022.
Eine Verlängerung des Projektes vom 01.01.2023 bis 31.12.2029 wird beantragt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF per e-Mail bis spätestens 30.11.2021 an den
Projektleiter, Herrn Axel Wisgalla:

axel.wisgalla@teilhabeberatung-mittelfranken.de.

Da die Stelle im Bereich Peer Counseling angesiedelt ist, suchen wir ausschließlich Bewerberinnen und Bewerber mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder Gleichstellung nach SGB IX.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kontaktdaten:

ZSL e.V. - EUTB Teilhabeberatung Mittelfranken Nordost
Schwabacher Str. 206
90763 Fürth

Tel.: 0911 180 73 680
fax: 0911 180 73 681

www.teilhabeberatung-mittelfranken.de
www.zsl-erlangen.de

Wir verwenden Cookies für Analysen und Services (Karten). Damit verbessern wir die Nutzerfreundlichkeit unserer Website laufend und bieten Ihnen bestmöglichen Service. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Selbstverständlich können Sie die Verwendung von Cookies ablehnen.
Cookies akzeptieren:
OK